Ihr persönlicher Sicherheits-Check

Info
Wenn Sie jetzt den persönlichen "interkey-Sicherheitscheck" machen wollen, sollten Sie sich gemütlich zurücklehnen und ein wenig Zeit für die Beantwortung der wichtigsten Fragen zu Ihrer Sicherheit nehmen. Denn bei diesem Sicherheitscheck soll es nicht darum gehen, möglichst schnell, sondern möglichst sicher zu sein. Am Ende des Tests und nach dem Zusammenzählen Ihrer (ehrlichen) Ja- und Nein- Antworten, werden Sie wissen, wie gut Ihre "vier Wände" vor ungebetenen Besuchern geschützt sind und ob eine Beratung durch einen qualifizierten interkey-Fachmann zwingend nötig ist.
Allgemeine Maßnahmen
1) Ist der von außen frei zugängliche Heizöl-Einfüllstutzen wirkungsvoll gegen Diebstahl von Heizöl gesichert?
2) Sind Außensteckdosen von innen abschaltbar?
3) Ist der Eingangsbereich ausreichend zu beleuchten?
4) Ist eine möglichst lichtstarke Zusatz-Außenbeleuchtung vorhanden, die von innen von mehreren Stellen aus eingeschaltet werden kann?
Türen
5) Sind die Zylinder Ihrer Tür durch Sicherheitslangschilder oder -rosetten geschützt, die von außen nicht zu entfernen sind?
6) Stehen die Schließzylinder nicht nach außen über?
7) Sind die Schlösser so konzipiert, dass sie nach Einschlagen einer Scheibe oder Eindrücken eines dünnen Türfutters durch Hineingreifen von außen nicht geöffnet werden können?
8) Ist bei Holzzargen ein massives, verlängertes oder/und im Türfutter oder -noch besser - im Mauerwerk verankertes Sicherheitswinkelschließblech vorhanden?
9) Sind richtig montierte Zusatzschlösser mit Sicherheitsbügel oder Sperrketten vorhanden?
10) Ist ein Weitwinkel-Türspion (ab 160 Grad) wirksam -d.h. auch für Kinder zugänglich eingebaut?
11) Sind die Türbänder (möglichst drei) ausreichend im Türblatt und in der Zarge verankert?
12) Sind Hinterhaken an der Bandseite angebracht?
Fenster
13) Haben die Rolläden der im Erdgeschoß liegenden Fenster oder leicht zugängliche Fenster des Obergeschoßes eine - möglichst automatisch wirkende - Sicherung gegen Hochschieben von außen?
14) Können die Fenster zusätzlich verriegelt werden, wenn sie geschlossen sind?
15) Können "gekippte" Fenster zusätzlich verriegelt werden?
16) Haben die Fenster abschließbare Fenstergriffe?
17) Sind leicht erreichbare - aber schlecht überschaubar angebrachte - Fenster zusätzlich gesichert (Gitter, einbruchhemmende Verglasung, einbruchhemmende Rolladenanlage)?
18) Sind die Klappläden leicht erreichbarer Fenster verriegelt und gegen Aushängen gesichert?
19) Sind die Türen zu Terrasse oder Balkon mit Hebetürsicherungen, einbruchhemmender Rolladenanlage oder sonst zusätzlich wirksam zu verriegeln?
20) Sind die Lichtkuppeln von außen nicht abschraubbar und von innen vergittert oder mit einbruchhemmender Rolladenanlage gesichert?
21) Sind Dachfenster mit abschließbaren Beschlägen gesichert?
22) Sind Leitern ein- oder angeschlossen und Gitter vermeiden worden, die als Kletterhilfe dienen könnten?
Kellerfenster - Nebeneingänge
23) Sind die Gitter der Kellerfenster aus stabilem Material?
24) Sind die Kellerschächte mit einem massiven Gitterrost versehen, der gegen Hochheben von außen gesichert ist?
25) Können der Keller und/oder der Heizungsraum durch einbruchhemmende Türen mit Zylinderschloss und sonstigen Zusatzsicherungen (siehe Haus-/ Wohnungstür) vom übrigen Haus getrennt werden?
Garage
26) Ist die Garagentür - wie an Haus-/ Wohnungstüren - mit einem Sicherheitsschloss ausgestattet?
27) Ist der Zylinder ausreichend geschützt?
28) Ist die Verbindungstür zwischen Garage und Haus wie eine Haus-/ Wohnungstür gesichert?
29) Sind die Garagenfenster wie die Fenster am Haus gesichert?
Absender
.


Fachverband Europäischer
Sicherheits- und
Schlüsselfachgeschäfte e. V.

Wir sind aufgenommener Handwerksbetrieb im aktuellen Errichternachweis „Mechanische Sicherungseinrichtungen“ des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen.

©2015 Schlüssel-Müller-Tresore GmbH

Hattinger Str. 12-14
44789 Bochum
Tel.: 0234/337053
Fax: 0234/336831

Öffnungszeiten
Mo-Fr 08:30 – 13:00 / 14:00 – 18:00
Sa 10:00 – 12:00